Jahresthema 2019: Mobilität

Mit dem Rollator zur nächsten Sitzbank, im ICE in die nächste Großstadt,
im Auto zur Oma, mit dem Bus zum Betrieb, auf dem E-Bike in die Berge:
Mobilität ist ein ganz wesentlicher Teil unseres Lebens.
Wie wollen wir in Zukunft unterwegs sein? Woher kommt die Enegie
für unser Fortkommen? Wieviel Platz wollen wir den Autos geben?
Was hat unsere Mobilität mit unserer Gesundheit zu tun?
Mit diesen und vielen weiteren Fragen zur nachhaltigen Mobilität
beschäftigen wir uns 2019. Komm und mach’ dir (d)ein Bild. 2019 Mobilität

Nahmobilität - heute und morgen

Infoabend | Mi., 26. Juni 2019 um 19:00 Uhr | Gasthaus Brunnenwirt in Niedernhausen

Diese Fragen bewegen uns:
Wie wollen wir in Zukunft unterwegs sein?
Autos, LKWs, Busse, Radfahrer und Fußgänger - wie können wir den Platz für Verkehr gerechter verteilen?
Geht Verkehr auch leiser?
Warum kostet Bahn- und Busfahren scheinbar so viel?
Wer bezahlt tatsächlich für die immer billiger werdenden Flüge?
Warum wohnen wir oft so weit weg von der Arbeit und verlieren wertvolle Lebenszeit für's Pendeln?
Und warum pendeln wir noch allein im Auto?
Woher kommt die Energie für unser Fortkommen?
Was hat das alles mit unserer Gesundheit zu tun?

Um einen guten Zugang zu diesen und weiteren Problemen der Mobilität zu finden, haben wir die Verkehrsplanerin Heike Mühlhans, Geschäftsführerin der ivm (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain) eingeladen. Nach ihrem einführenden Vortrag wollen wir zusammen mit Euch diese und weitere Fragen diskutieren und nach Antworten suchen.
 

Unsere Referentin

Heike Mühlhans

Dipl.-Ing. Heike Mühlhans ist Geschäftsführerin der ivm GmbH. Die strategische Weiterentwicklung des Verkehrs- und Mobilitätsmanagements sind Kernaufgaben der Bauingenieurin. Hierbei greift sie auf ihre langjährige Erfahrung als Verkehrsplanerin zurück.
 

Die ivm GmbH

Zweck der ivm ist die Förderung eines integrierten Verkehrs- und Mobilitätsmanagements in der Region Frankfurt RheinMain. Die ivm GmbH liefert damit Handlungsansätze für eine zukunftsfähige, effiziente und nachhaltige Gestaltung der Mobilität in der Region Frankfurt RheinMain.
Die ivm ist eine Gesellschaft der öffentlichen Hand. Gesellschafter sind die Länder Hessen und Rheinland-Pfalz, die Stadt Frankfurt am Main, der Rhein-Main-Verkehrsverbund sowie die kreisfreien Städte und Land­kreise in der Region Frankfurt RheinMain. Gemeinsam mit ihren Gesellschaftern erarbeitet sie Lösungen zur dauerhaften Sicherung der Mobilität und für ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten.
Mehr Informationen zur ivm: www.ivm-rheinmain.de
 

Canberra Transport Photo

Canberra Transport Photo  (c) We Ride Australia

69 Menschen. 1 Bus. 69 Fahrräder. 60 Autos.

Wo ist das Gasthaus "Brunnenwirt"

Gleich in der Nähe des Gasthauses ist die Bushaltestelle "Fischbachtal-Niedernhausen Schnurrgasse".
Hier geht es zur Fahrplanauskunft des RMV.

Mehr Informationen

Diskussion mit dem Berliner Radaktivisten Heinrich Strößenreuther über die Notwendigkeit einer Verkehrswende und eine neue intelligente Mobilitätspolitik: www.freitag.de/autoren/freitag-salon/zeit-fuer-eine-verkehrsrebellion

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) setzt sich für die faire Neuverteilung des öffentlichen Raums und der Verkehrsflächen als wichtigen Bestandteil der Verkehrswende ein: www.vcd.org/themen/strasse-zurueckerobern/flaechengerechtigkeit/

 

Fotos:
Schülerbus: Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH
Porträt Heike Mühlhans: ivm GmbH
Canberra Transport Photo: (c) We Ride Australia  www.weride.org.au/
alle anderen Fotos: pixabay.com

Zurück